CV

Bildungsweg:

aktuell
Doktorand an der Universität Konstanz; Promotionsprojekt: „Fortschreibende Vertextung. Zur Poetik von Karl Kraus’ Materialkomplex Die letzten Tage der Menschheit“ [Arbeitstitel]

11/2015
Master of Arts mit Auszeichnung (Universität Salzburg)

10/2013
Bachelor of Arts mit Auszeichnung (Universität Wien)

10/2009-11/2015
Studium der Germanistik, Kunstgeschichte und Latinistik
an der Universität Wien (2009-13),
der Università degli Studi di Siena (2011/12),
der Universität Konstanz (2013/14)
sowie der Universität Salzburg (2014/15)

Akademische Tätigkeiten:

seit 10/2016
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Graduiertenkolleg „Das Reale in der Kultur der Moderne“ (Universität Konstanz)

05-09/2016
assoziiertes Mitglied am Graduiertenkolleg „Das Reale in der Kultur der Moderne“ (Universität Konstanz)

02-05/2013
Mitarbeit am Elfriede-Jelinek-Forschungszentrum (Universität Wien)

 

Veranstaltungsorganisation:

(gem. m. Daniel Ehrmann:) Workshop zur Edition: VERTEXTUNGEN. Schreiben, Schneiden, Sammeln. Universität Salzburg, 15.-16.12.2016 (Programm)

 

Stipendien und Preise:

Leistungsstipendium der Universität Wien (2011, 2012 u. 2013)

Förderpreis 2015/2016 für die beste Master-/Diplomarbeit am Fachbereich Germanistik der Universität Salzburg

Leistungsstipendium der Universität Salzburg (2016)

 

Interessen:

deutschsprachige Literatur des 18. bis 20. Jahrhunderts, v. a. ‚um 1800‘ und klassische Moderne sowie österreichische Literatur nach 1945;
Aspekte der Materialität und Medialität; Semiotik; Rhetorik; Raumpoetiken; literarische Epistemologie; Kulturtheorie

 

Mitgliedschaften:
Arbeitskreis Kulturanalyse
Hölderlin-Gesellschaft