Publikationen

Aufsätze:

Echo, Archiv, Artefaktographie. Repräsentationsformen des Krieges in Karl Kraus’ Die letzten Tage der Menschheit. In: Laura Kohlrausch / Marie
Schoeß / Marko Zejnelovic (Hg.): Krise. Mediale, sprachliche und literarische Horizonte eines viel zitierten Begriffs. Würzburg 2018 (= languagetalks – Bd. 5), S. 205–226.

Störung – Produktion – Präsentation. Mediale Konfigurationen des Nebels bei Annette von Droste-Hülshoff. In: Franz Schwarzbauer / Winfried
Woesler (Hg.): Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen. Bern 2017 (= Jahrbuch für Internationale Germanistik, Reihe A, Bd. 129), S. 225–247.

Text-Spuren und Sinn-Schichtungen. Überschreibungsprozesse in Hölderlins Main-Nekar-Komplex. In: Hölderlin-Jahrbuch 39 (2014–2015), S. 208–232.

 

Kleinere Beiträge:

[Katalogbeitrag:] Pro und Contra Weltkrieg – Erinnerungs- und Archivierungspraktiken bei Karl Kraus. In: Katharina Prager (Hg.): Geist versus Zeitgeist: Karl Kraus in der Ersten Republik. Wien 2018, S. 42–55.

[Artikel:] Ein Mensch, den man nicht vergißt. In: Arturo Larcati / Klemens Renoldner / Martina Wörgötter (Hg.): Stefan-Zweig-Handbuch. Berlin / Boston 2018, S. 289–292.

[Tagungsbericht:] (gem. m. Daniel Ehrmann:) Vertextungen. Schreiben, Schneiden, Sammeln. Workshop zur Editorik an der Universität Salzburg, 15./16. Dezember 2016. In: editio. Internationales Jahrbuch für Editionswissenschaft 31 (2017), S. 254–257.

[Rezension zu:] Boris Previšić: Literatur topographiert. Der Balkan und die postjugoslawischen Kriege im Fadenkreuz des Erzählens. Berlin: Kulturverlag Kadmos 2014 (= Kaleidogramme, Bd. 112). In: Musil-Forum 34 (2015/2016), S. 340–348.

 

Vorträge:

Übersetzung als (Rück-)Eroberung. Tacitus’ Germania faschistisch, futuristisch (F. T. Marinetti, 1928) (Universität Salzburg, Übersetzung und Polemik, 15.–17.11.2018)

Nachschrift. Sekundäre Autorschaft bei Karl Kraus (Bauhaus Universität Weimar, Abschreiben Kopieren Exzerpieren. Kulturtechniken im Zwischenraum, 19.–20.7.2018)

Schauplatz der Konfrontation: Karl Kraus‘ Schreibtisch im Kriegskontext (LMU München, Vom Schreibtisch, 14.–16.12.2017)

Karl Kraus: Schreiben im Kriegskontext (Yale University, German Department, 1.12.2017)

„Buch“ oder „Korrekturen“? Zu Karl Kraus‘ Letzten Tagen der Menschheit (Universität Salzburg, Workshop zur Edition: VERTEXTUNGEN. Schreiben, Schneiden, Sammeln, 15.–16.12.2016)

Mimesis der Krise. „Die letzten Tage der Menschheit“ als po(i)etisches Archiv (LMU München, Languagetalks 2016: KRISE. Mediale, sprachliche und literarische Horizonte eines viel zitierten Begriffs, 24.–26.2.2016)

Störung versus Produktion. Zur Medialität des Nebels in Annette von Droste-Hülshoffs Gedicht „Der Haidemann“ (Ravensburg, Natur im Blick. Über Annette von Droste-Hülshoff, Goethe und Zeitgenossen, 12.–14.6.2014)